Marcello Alvarez und Anna Netrebko singen
"O soave fanciulla" (La Boheme) in der Waldbühne Berlin

Marcello Alvarez hat erst spät - mit 30 Jahren - zum Gesang gefunden. Nach kurzer aber intensiver 3-jähriger Ausbildung  unternahm er den Versuch in seinem Heimatland Argentinien Fuß zu fassen, was ihm nicht vergönnt war. Nach einem Gespräch mit Guiseppe di Stefano - einem der Tenöre des 20. Jahrhunderts - verkaufte er seinen ganzen Besitz und entschloss sich - unterstützt von seiner Ehefrau - 1995 nach Italien zu gehen, wo er mit ihr und seinem Sohn bis heute lebt.  Schon kurz nach seiner Ankunft stellte sich Erfolg ein. Im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen legte er nie großen Wert darauf Tonträger aufzunehmen. Obwohl er 10 Jahre bei Sony unter Vertrag war, findet sich nur sehr wenig von ihm. Was für Ihn zählt ist den Menschen die Ihm zuhören Freude zu schenken. Ich haben Ihn in der Berliner Staatsoper gehört und kann nur sagen... er ist ein Tenor mit Ausnahmestimme  und einem großen Herzen am richtigen Fleck.

» zum Interview

Rechts finden Sie weitere Live-Beispiele. Machen Sie sich Ihr Bild!

Marcello Alvarez singt "Recondita armonia" (Tosca)
 

... »

Bitte beenden Sie das Video bevor Sie das nächste öffnen!










Zurück zur Startseite von Marcello Alvarez...




Marcello Alvarez singt "Che gelida manina" (La Boheme)
 

... »

Bitte beenden Sie das Video bevor Sie das nächste öffnen!










Zurück zur Startseite von Marcello Alvarez...




Marcello Alvarez singt "E lucevan le stelle"  (Tosca)
 

... »

Bitte beenden Sie das Video bevor Sie das nächste öffnen!










Zurück zur Startseite von Marcello Alvarez...




Salvatore Litrica und Marcello Alvarez singen "Il volo"
 

... »

Bitte beenden Sie das Video bevor Sie das nächste öffnen!










Zurück zur Startseite von Marcello Alvarez...